BIODIVERSITÄT

Gemäss Statuten unterstützt der Verein Balger Natur die Idee, Gärten naturnah zu gestalten. Viele Naturidylle sind in den letzten Jahrzehnten verschwunden, aber immer noch gibt es viele Flächen in öffentlichem und privatem Besitz, welche naturnah gestaltet werden könnten.

Artenreiche Lebensgemeinschaften finden wir nur dort, wo der Mensch aus irgendeinem Grund nicht intensiv bewirtschaften kann oder will: Sümpfe, Ufer, Waldränder, Steilhänge oder eben vor unserer Haustüre. Wir unterstützen auch den besonderen Einsatz im Dienste der Natur und Umwelt, Fauna und Flora von Einzelnen oder Gruppen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich unsere Auszeichnung !

LEKRheintal Biodiv Bericht TO · LEK_Rheintal_ERFA_Konzept_2017_HSR

VERLUST

BALGACH 2018

Verlust Biodiversität + alte Strukturen während der letzten ca. 10 Jahre
(Gebäude, verwilderte Gärten, Obstbäume, Hecken, Magerwiesen – nicht vollständig – Aufnahmen meist Februar 2018)

ERSATZ

Als Ersatz für den erschreckenden Verlust an Biodiversität und dessen Folgen, verursacht meist durch die grosse Bautätigkeit, neue Gärten (arm an heimischer Natur), versiegelte Flächen, intensive Bewirtschaftung, usw, ist es dringend notwendig, dass Private, Firmen, Verwaltung ihr Möglichstes zur Unterstützung der heimischen Flora und Fauna tun. Es muss uns allen bewusst werden, dass die fortlaufende Verarmung an Biodiversität eine Kette an Verlusten bis hin zu den Nahrungsmitteln für unsere Nachkommen nach sich zieht.

Hier einige positive Beispiele: